Willkommen am Detlefsengymnasium in Glückstadt

Pädagogisches Konzept für die „Offene Ganztagsschule“ (OGS)



1. Ziele der Offenen Ganztagsschule und Grundsätze der pädagogischen Arbeit
Ziele:
1. Die OGS stellt sich in den Dienst der im Schulprogramm angegebenen Ziele, Werte und Entwicklungen.
2. Die OGS ist die verlässliche Ergänzung der im unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Schulleben angelegten Prozesse zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler.
3. Die OGS sorgt durch ihre Angebote für mehr Chancengerechtigkeit, indem alle Angebote kostenlos zur Verfügung gestellt werden.
4. Die OGS arbeitet mit den vorhandenen Kooperationspartnern zusammen und ergänzt sie.

Im Rahmen dieser Ziele unterstützen die Angebote der OGS das Schulprogramm.
Die Angebote der OGS
1. erweitern die Möglichkeiten zur Differenzierung und Individualisierung des Lernens und Lehrens auf allen Leistungsstufen. Dazu gehört auch die Einbindung älterer Schülerinnen und Schüler in die Ganztagsangebote (z. B. Hausaufgaben, Nachhilfe, etc.).
2. tragen zu einer erfolgreichen Schulkarriere durch Unterstützungsangebote bei und entlasten damit die Eltern.
3. nehmen die vorhandenen ästhetisch-musischen Angebote auf und ergänzen sie.
4. nehmen die Angebote zu Bewegung, Spiel und Sport auf und erweitern sie. Auf die Einhaltung von Fairplay und Toleranz wird geachtet.
5. unterstützen die Teilnahmen an JtfO.
6. unterstützen das pädagogisch-präventive Konzept der Schule.
7. unterstützen Maßnahmen zur Berufsorientierung.

Bildschirmfoto 2016-12-20 um 09.44.03


2. Übersicht über die Struktur der OGS

Bildschirmfoto 2014-10-10 um 16.18.17

Erläuterungen zur Tabelle:
1. Der Schulträger sichert dem Verein zu, weiterhin durch kostenfreie Überlassung der notwendigen Räumlichkeiten, insbesondere der Ausgabeküche und durch Übernahme der Reinigungs- und der Energiekosten die ehrenamtliche Tätigkeit der „Milchmütter“ zu unterstützen.

2. Der „Verein der Freunde und Förderer des Detlefsengymnasiums“ stellt in Kooperation mit dem „Verein der ‚Milchmütter’ des Detlefsengymnasiums“ die ehrenamtliche Essensausgabe sicher.

3. Der Verein ist bereits Träger der Organisation des Mittagstisches (Mittel des Schulträgers).

4. Der Verein ist bereits Träger der sozialpädagogischen Arbeit (Mittel des Schulträgers).

5. Der Verein ist bereits Träger der pädagogischen Mittagsbetreuung (Mittel des MBW), welche künftig in den offenen Ganztag integriert wird.

6. Außerschulische Partner unterstützen das Angebot: ETSV Glückstadt (Fußball, Turnen, Judo, TT, Tanz), MTV Herzhorn (Handball), Segelclub, Rotes Kreuz (Schulsanitätsdienst), Stadtbücherei, Diplom Psychologin, Freie Mitarbeiter

7. AG-Angebote wie z.B. Chor, Theater, Orchester werden derzeit noch schwerpunktmäßig durch die Musiklehrkräfte durchgeführt, der Umfang des Angebotes ist aber nur mit Hilfe von älteren Schülern dauerhaft zu realisieren. Hier soll die Umstellung erfolgen, die AG - Zeit der Lehrkräfte wird nicht für die Förderung angegeben


3. Durchführung am Detlefsengymnasium

1. Der „Verein der Freunde und Förderer des Detlefsengymnasiums“ übernimmt für den Schulträger (Kreis Steinburg) die Trägerschaft des offenen Ganztagsbetriebs und dessen Organisation am DG.

2. Der Träger der OGS stellt eine Verwaltungskraft ein.

3. Der Verein stellt die Mitarbeiter im Ganztag (nicht Lehrkräfte) nach den Vorgaben des Erlasses und der Handreichung zur Gestaltung von Verträgen an.

4. Alle Schülerinnen und Schüler können von Mo. bis Fr. eine warme Mahlzeit einnehmen (11.45 – 12.45 Uhr).

5. Alle Schülerinnen und Schüler haben an den langen Unterrichtstagen immer eine betreute Mittagspause (11.45 – 12.45 Uhr), welche durch ältere Schülerinnen und Schüler als Mitarbeiter des Fördervereins, Mitarbeiter der Sportvereine und weitere Mitarbeiter des Fördervereins durchgeführt wird.

6. Der „Verein der Freunde und Förderer des Detlefsengymnasiums“ sichert die vorhandene pädagogische Konzeption der Schule.

7. Der Verein ergänzt das pädagogische Angebot und das AG-Angebot durch weitere Angebote im offenen Ganztag.

8. Von Mo. bis Fr. gibt es bereits Angebote über den Unterricht hinaus. Die Angebote werden in den Schulrhythmus eingepflegt. Die Bedarfe werden zeitnah durch Umfragen ermittelt. Es wird sichergestellt, dass an allen Tagen für alle Schülerinnen und Schüler ein durchgängiges Ganztagsangebot bis 15.00 Uhr (Mo.-Fr.) realisiert wird. Bei Bedarf wird das Angebot bis 16.35 Uhr erweitert

9. Die Konkretisierung der Angebote befindet sich im Prozess und muss immer mit dem Stundenplan abgestimmt werden, da am G8-Gymnasium die Schülerinnen und Schüler 2-3 Mal Nachmittagsunterricht haben.

10. Eine Broschüre wird für das jeweilige Schuljahr erstellt.

11. Alle Schülerinnen und Schüler können in der Regel kostenlos an den AG -Angeboten der Schule und den Angeboten des „Offenen Ganztages“ teilnehmen. Durchgeführt werden diese zurzeit durch Lehrkräfte (nicht förderfähig), ältere Schüler und Kooperationspartner.

12. Die Anmeldung zur Teilnahme an den AGs und Ganztagsangeboten ist für alle Schülerinnen und Schüler der Schule offen und freiwillig, nach Anmeldung für mind. ein Schulhalbjahr verpflichtend. Eine regelmäßige Teilnahme wird erwartet und kontrolliert.


Hier kann die Broschüre heruntergeladen werden

Verbindliche Anmeldung