Willkommen am Detlefsengymnasium in Glückstadt

Internationale Kontakte und Begegnungen mit dem frankophonen Ausland


• Klasse 7 und 8:
E-Mail-Kontakte mit Schülern des Collège Diwan Penn-ar-Bed in Le Relecq Kerhuon bei Brest/Bretagne.

• Klasse 8 und 9:
Kurzweiliger Austausch als Gruppenreise mit dem Collège Diwan Penn-ar-Bed in Le Relecq Kerhuon bei Brest/Bretagne.

• Klasse 10 und 11:
- Einzelaustausch für 2-3 Wochen mit dem Lycée Notre Dame de Campostal in Rostrenen/Bretagne. Weitere Informationen hier
- Einzelaustausch für 2-3 Wochen mit unterschiedlichen Schulen im französischsprachigen Wallis/Schweiz.

• Klasse 9 und 10:
- Schüleraustauschprogramm mit dem Pays de la Loire für 2-3 Monate im Rahmen des Programms Brigitte-Sauzay des DFJWs.
- 6-monatiger Aufenthalt in einer französischen Familie bzw. Schule im Rahmen des Voltaire-Programms.
Weitere Fragen richten Sie gerne an die Französisch Fachschaft.

Schüleraustausch mit der Bretagne/Frankreich


Demat! – Guten Morgen!, Trugarez! – Danke!, Kenavo! – Auf Wiedersehen!:
Der Mensch braucht Herausforderungen, und wir haben sie im Bretonischen gefunden.
Seit dem Schuljahr 2015/16 betreibt das Detlefsengymnasium einen Schüleraus- tausch mit dem Collège Diwan Penn ar Bed in Le Relecq-Kerhuon und Guissény in der Bretagne. Die engen Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland waren uns dabei eine große Hilfe, denn wir fanden unsere Partnerschule mittels einer An- zeige beim Deutsch-Französischen Jugendwerk. Dann ging im ersten Jahr alles ganz schnell: Schüler wurden über das Anfertigen von Steckbriefen geworben, Zuschüsse beantragt, die Fahrt gebucht und Programme erstellt.

Bald hatten wir eine „bunte“ Gruppe aus 32 Schülerinnen und Schülern aus der 7., 8., 9. und 10. Klasse zusammen, denen Partnerschüler aus der Bretagne zugeordnet wurden – immer im engen Kontakt mit unserer Deutschkollegin in Frankreich. Vom 22.02. bis zum 01.03.2016 waren wir mit der Schülergruppe und zwei Französischkollegen in der Bretagne. Nach unserem Flug bis Paris und der Zugfahrt bis fast an die Atlantikküste wurden wir von den Schülern, Eltern und Lehrern in Brest herzlich in Empfang genommen. Die Schüler wohnten in ihren Gastfamilien oder kamen zunächst im schul- eigenen Internat unter, die Lehrer wurden von ihren bretonischen Kollegen aufgenommen.

Das Programm, das auf uns wartete, war vielfältig und interessant: Wir besichtigten die Stadt Brest und das dort ansässige Meereskundezentrum Océanopolis, lernten Guissény, den Ort der Zweitniederlassung des Collèges, kennen und ent- deckten die Naturgegebenheiten der Atlantikküste oder machten eine Tour nach Quimper und schauten uns die historische Altstadt an. Überdies kamen Unternehmungen in den Gastfamilien, gemeinsame Partys und das in der Bretagne traditionelle Crêpes-Backen nicht zu kurz. Besonders interessant war für die Schüler wie für uns Lehrer, dass wir neben dem Französischen auch mit der bretonischen Sprache konfrontiert wurden. In den Familien wurde aber für gewöhnlich Französisch gesprochen.

Nach acht erlebnisreichen Tagen hieß es dann „Abschied nehmen“ – jedoch nur für eine kurze Zeit, denn vom 11.03. bis zum 18.03.2016 kamen die Bretonen bereits zum Gegenbesuch nach Glückstadt, wo sie nicht minder herzlich in Empfang genommen wurden. Auch uns war es ein Anliegen, den Gästen unsere Region näher zu bringen: So stellten wir ihnen Glückstadt vor, machten eine Hafenrundfahrt in Hamburg und schauten uns die Naturphänomene unserer Nordseeküste im Wattforum in Tönning an.

Darüber hinaus durften unsere Partnerschüler aus der Bretagne am Schulunterricht teilnehmen, einem Sportprogramm in der Sporthalle der Schule mit Parcours und Hip-Hop nachgehen sowie ihre ganz persönlichen Austauschvideos drehen. Ein netter Abschlussabend in der Aula des Detlefsengymnasiums zusammen mit den Eltern, die für ein vielfältiges und köstliches Buffet sorgten, rundete den erfolgreichen Austausch mit unserer bretonischen Partnerschule ab.
In Zukunft soll dieser Schüleraustausch in der Gruppe für die Mittelstufe als Ergänzung zu unseren individuellen Austauschprogrammen der Oberstufe mit dem Lycée Notre Dame de Campostal in der Bretagne sowie mit unterschiedlichen Schulen im französischsprachigen Wallis in der Schweiz etabliert werden. In diesem Zusam- menhang wurden in diesem Schuljahr Kontakte zwischen Schülern aus der Bretagne sowie unseren Schülern der 7. und 8. Klasse über Briefe und E-Mails angebahnt. Im kommenden Schuljahr fahren wir dann vom 06.10. bis zum 13.10.2017 in die Bretagne, der Gegenbesuch findet im März 2018 statt.

Pause nach dem Schlittschuhlaufen in Brest