Fachschaft Deutsch

Deutschunterricht am Detlefsengymnasium

Wer an einer deutschen Universität das Fach Deutsch studieren möchte, wird sich – vereinfacht betrachtet – in zwei Bereichen fortbilden: in der Germanistik und der Literaturwissenschaft. Während die erste Fachrichtung die Beschreibung der deutschen Sprache behandelt und die ältere deutsche Literatur von den Anfängen der Schriftüberlieferung im 8. Jahrhundert bis in die Frühe Neuzeit erforscht, legt die Neuere Deutsche Literaturwissenschaft ihren Schwerpunkt vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Medien (Film und Fernsehen) werden ebenfalls von ihr untersucht.

In der Schule zeigt sich dieser Zugang – ebenfalls verkürzt ausgedrückt – im Kleinen. Mittels der durchgängigen Sprachbildung im Deutschunterricht erwerben Schülerinnen und Schüler Kenntnisse über die grammatischen Strukturen des Deutschen und eignen sich – unabhängig von ihrer Erstsprache oder eines Migrationshintergrunds – von der 5. Klasse bis zum Schulabschluss einen schriftlichen wie mündlichen Wortschatz auf bildungs- und fachsprachlichem Niveau an. Dieser ermöglicht es ihnen, sich in unterschiedlichen Kommunikationssituationen adressatengerecht und sicher schriftlich wie mündlich zu äußern. Und weil Schleswig-Holstein ein Mehrsprachenland ist, darf eine Behandlung des Niederdeutschen nicht fehlen; die Fachschaft Deutsch hat dem schulinternen Fachcurriculum deshalb eine Übersicht mit Empfehlungen für niederdeutsche Inhalte vorangestellt. Eine solche Handreichung liegt auch für die Medienbildung resp. die Einbeziehung digitaler Medien im Unterricht vor, durch die alle Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt werden sollen, sich mit dem von den Medien erzeugten Bild von Wirklichkeit kritisch auseinanderzusetzen. Die Teilnahme an medienpädagogischen Wettbewerben ist den unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen deshalb ein besonderes Anliegen. Die Schülerinnen und Schüler am Detlefsengymnasium erwerben somit nicht nur Orientierungs- und Handlungswissen im Hinblick auf die Sprache als Zeichen- und Regelsystem sowie den Umgang mit Medien, um am kulturellen Leben teilzuhaben, sondern sie erhalten ein solches auch von zeitgenössischen und historischen Erscheinungsformen von Literatur. Dabei achten alle Deutschkolleginnen und -kollegen stets darauf, das Leseinteresse und die Lesefreude durch eine sorgfältige Literaturauswahl und durch Literaturwettbewerbe zu fördern.

Fachschaft Deutsch

NameKürzel
Baden, MonaBd
Bauhardt, UdoBa
Büttner, MathisBr
Dohrmann, OlafDm
Hellmann, Hanna LenaHe
Kenntemich, RitaKe
Knaack, JasminKk
Kostrzewa, JillKos
Lemor, ChristianeLe
Lindner, SvenjaLi
Loebert, SönkeLb
Riedel, AnjaRi
Sukowski, LaraSk
Wittmaack, Jana NadineWit
Zeeuw, PaulineZw