Was ist das DELF?

Das DELF (Diplôme d’études en langue française) ist ein international anerkanntes Zertifikat über Französischkenntnisse und wird nach bestandener DELF-Prüfung durch das französische Bildungsministerium vergeben. Während der Prüfung werden die vier zentralen Sprachkompetenzen – Sprechen, Hören, Lesen, Schreiben – abgeprüft. Die Schülerinnen und Schüler können sich je nach Lernjahr und Lernstand bzw. Sicherheit in der französischen Sprache für eine der vier Niveaustufen A1 (empfohlen ab Klasse 7), A2, B1 (empfohlen ab Klasse 9/10) oder B2 entscheiden. Das DELF-Zertifikat kann im späteren Berufsleben von Vorteil sein, denn für die Einstellung in vielen Unternehmen oder für die Belegung bestimmter Studiengänge im In- und Ausland ist ein Nachweis über Französischkenntnisse erforderlich. Außerdem werden den Schülerinnen und Schülern durch das DELF-Zertifikat ihre eigenen Französischkenntnisse von offizieller Seite – nämlich durch den französischen Staat statt durch die Französischlehrkraft! – bestätigt, was einen ganz besonderen Motivationsfaktor darstellt.

Was wird in einer DELF-AG gemacht?

Um die Schülerinnen und Schüler auf die DELF-Prüfungen vorzubereiten, werden am Detlefsengymnasium je nach Bedarf und Interesse DELF-AGs für die unterschiedlichen Niveaustufen angeboten. In einer solchen AG werden die Teilnehmenden gezielt auf die Prüfungen vorbereitet. Wer eine DELF-AG besucht, ist jedoch damit nicht automatisch verpflichtet, eine DELF-Prüfung abzulegen. Im Vordergrund steht der Spaß an der französischen Sprache und die Beschäftigung mit ihr über den regulären Französischunterricht hinaus. Die DELF-AGs richten sich daher an alle Schülerinnen und Schüler, die Freude am Französischlernen haben. Sie üben dabei vor allem, die Sprache in Alltagssituationen anzuwenden, was sie auch auf Urlaube in französischsprachigen Ländern oder einen Schüleraustausch vorbereitet. So lernen sie beispielsweise – je nach Niveaustufe – Annoncen zu verstehen, sich auf einem Flughafen zurechtzufinden, jemanden zum Geburtstag einzuladen oder sich in Rollenspielen über die verschiedensten Themen auszutauschen. Das alles geschieht in einer angenehmen Lernatmosphäre, da in der Regel alle Teilnehmenden motiviert sind und nebenbei kein Leistungsdruck besteht. Natürlich ist es wunderbar, am Ende die Prüfung zu bestehen, doch es gibt keine Noten oder verbindliche Klassenarbeiten, sodass man seine Sprachkenntnisse ganz nebenbei und mit Spaß und Freude verbessern kann. Also liebe Schülerinnen und Schüler, es lohnt sich! Vous êtes les bienvenu(e)s!